Tesla Model S | News, Bilder, Preise & Release vom Elektroauto

Tesla Model S

Nissan Leaf auf Platz drei der norwegischen Verkaufscharts

15. Januar 2015 // 0 Kommentare

Die Norweger lieben Elektroautos. Über den guten Absatz von Stromern dort hatten wir bereits vor Kurzem berichtet. Die aktuellen Verkaufszahlen für das vergangene Jahr belegen diesen Trend eintrüglich. In dieser Liste steht zum Beispiel der Nissan Leaf auf Platz drei. Platz 1 konnte weiterhin [...weiterlesen]

Elektroauto Neuzulassungen Dezember 2014

12. Januar 2015 // 0 Kommentare

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat die Zahlen der Neuzulassungen von Elektroautos für den Dezember 2014 veröffentlicht. Daraus geht ein Jahreshoch neu zugelassener E-Autos hervor. Dennoch bleiben die Werte insgesamt hinter den Erwartungen der Bundesregierung zurück. Im Dezember 2014 haben die [...weiterlesen]

Tesla und Renault erreichen Verkaufsziele nicht

9. Januar 2015 // 0 Kommentare

Sowohl der französische Hersteller Renault als auch der US-amerikanische Produzent Tesla Motors schaffen es nicht, die eigens erstellten Verkaufsziele von Elektroautos in Deutschland erreichen zu können. Renault wollte im abgelaufenen Jahr mindestens 4.000 Elektroautos verkaufen. Allerdings [...weiterlesen]

Reichweite von Model S P85D wegen Reifen eingeschränkt

29. Dezember 2014 // 0 Kommentare

Das aktuelle Tesla Model S P85D hat eine geringere Reichweite als das Model S P85+. Der Unterschied liegt bei etwa 24 Kilometern. Grund dafür sind die Reifen des Autos. Weil man bei der Konzeption mehr Wert auf Leistung gelegt hat, wird die Reichweite eingeschränkt. Tesla-Chef Musk hat zugegeben, [...weiterlesen]

Tesla erwägt Markteinführung vom Model S in Indonesien

19. Dezember 2014 // 0 Kommentare

Ab dem Januar 2015 wird Tesla Motors ein weiteres Land erobern. Laut Medienberichten erfolgt dann nämlich der Marktstart vom Tesla Model S in Indoniesen. Ein großes Problem stellt allerdings die schwache Infrastruktur des Ladenetzwerks der Elektroautos dar. Hier muss noch nachgebessert werden, [...weiterlesen]
1 2 3 4 5

Bei dem Tesla Model S handelt es sich um eine Limousine, die mit elektrischem Antrieb vorgestellt wurde. Das Modell existiert als Prototyp seit dem Ende März 2009 und kann seit Mitte 2012 an Kunden geliefert werden. Das Modell ist aufgrund des elektrischen Antriebs so besonders. Es wurde nämlich versucht ein Modell zu erschaffen, welches fünf Sitze aufweist und zusätzlich als Elektroauto interessant erscheint. Die ersten Entwürfe wurden im Jahr 2008 erschaffen. Mit dem Namen „Whitestar“ konnten Interessenten sich zu dieser Zeit einen ersten Eindruck von dem Modell machen. Das Unternehmen Tesla hat für dieses Modell nicht nur das Fahrwerk, sondern auch die Karosserie komplett selbständig erschaffen. Besondere Auszeichnungen konnte das Modell bereits für seine Besonderheiten erhalten.

Technische Daten, die nicht überboten werden können

Die Eigenschaften des Model S sind sehr ansprechend, da bislang kein ähnliches Fahrzeug gebaut wurde.
Besondere Daten im Überblick:

  • Produktionszeitraum: Seit 06/2012
  • Klasse: Oberklasse
  • Kombilimousine
  • Elektromotor
  • Spitzenleistung: 225 bis 515 kW
  • Nennleistung: 69 kW
  • Gewicht 2108 kg

Selbstverständlich wird das Model S mit der Akkutechnik betrieben. Die Zellen basieren auf Lithium-Ionen, die im Akku gespeichert werden. Diese gleiche Aufladeart wird auch für Laptops verwendet. Eine optimale Zellchemie wird für das Auto angestrebt, um dauerhaft leicht und lange fahren zu können. Es bieten sich zwei Akkus für die Reichweiten von 390km und 502 km an. Kunden konnten in der Vergangenheit zusätzlich eine 40kWH-Variante bestellen, die jedoch aufgrund der geringen Nachfrage eingestellt wurde. Für die Aufladung ist ein eingebauter 11 kW-Lader vorhanden, der innerhalb einer Stunde Energie lädt, die für bis zu 55km genutzt werden kann. Eine Aufladung an normalen Stromanschlüssen ist aufgrund des Adapters ebenso möglich.

Auslieferung in Deutschland seit Oktober 2014

Bezüglich des Motors sind mehrere Modelle angestrebt, die seit 2012 noch nicht auf dem Markt angeboten wurden. Im Oktober 2014 wurden zwei-motorige Dual Motor vorgestellt, die in der S-Version vorhanden sind. Mit dem Motor sollen auch die Räder der Vorderachse angetrieben werden. Damit wird eine höhere Leistung erreicht. Bislang ist für Dezember 2014 die Auslieferung der Editionen mit der 85 kWh-Batterie geplant. Die 60D-Version mit der 60 kWh-Batterie soll dann für Februar 2015 folgen. Alle Fahrzeuge sollen mit einem Autopilotsystem ausgestattet werden, um somit eine digitale Steuerung ermöglichen zu können. Mit einem nach vorne gerichteten Radar ist eine automatische Steuerung möglich. Das Bremssystem sowie das Wechseln der Spur auf Knopfdruck wird dann möglich sein. Die Anpassung der Geschwindigkeit in Bezug auf Verkehrsschilder wird natürlich gesichert, damit sich das Modell alleine im Straßenverkehr zurechtfinden kann.

Starke Leistung für PS-Freaks

Es bieten sich unterschiedliche Modelle an. Nämlich das Modell 60, 85, P85 und P85D. Um einen Überblick anzubieten, anbei die Leistungsdaten mit der PS-Anzeige:

Modell 60: 60kWh : Reichweite 335 km, maximale Leistung 225 kW – 306 PS, maximale Geschwindigkeit: 193 km/h
Modell 85: 85 kWh: Reichweite 426 km, maximale Leistung: 270 kW – 367 PS, maximale Geschwindigkeit: 200 km/h
Modell P85: 85 kWh: Reichweite 426 km, maximale Leistung: 310 kW – 421 PS, maximale Geschwindigkeit: 210 km/h
Modell P85D: 85 kWh: maximale Leistung: 515 kW – 700 PS, maximale Geschwindigkeit: 250 km/h

Die Preise vom Tesla Model S – So viel kostet das Elektroauto

Bezüglich des Innenraums wird ein 17 Zoll Display mit Touchscreen angeboten, der natürlich mit einer Grafik über den Fahrzustand berichtet. Drahtloser Internetanschluss ist inbegriffen, um dauerhaft gut informiert zu sein. Unterschiedliche Apps helfen dabei, besondere Fahrmodi einzustellen. Die Kosten starten bei hierzulande rund 71.400 Euro. Allerdings muss für eine Aufladung des Autos mit nur fünf Euro gerechnet werden, sodass im Vergleich zu einem Fahrzeug mit einem klassischen Benzin- oder Dieselmotor sehr viel Geld gespart werden kann. Die Steuerersparnis aufgrund der wegfallenden Kfz-Steuer ist ebenso positiv hervorzuheben.