Opel Ampera-E: Das E-Auto mit Langstreckenqualitäten [Sponsored Video]

Elektroautos sind in aller Munde, vor allem bei Politikern, nicht aber auf allen Straßen. Durch ihre begrenzte Reichweite eignen sie sich derzeit allenfalls als Stadtauto, die lange Ladezeit gibt ihr Übriges dazu. Der Opel Ampera-E will damit nun Schluss machen. Seine Reichweite soll es mit eine Verbrenner aufnehmen. Und er ist vollgestopft mit Technik.

Großer Akku für große Reichweite

Der Opel Ampera-E soll die Autobranche auf den Kopf stellen. Es handelt sich dabei um ein ausschließlich elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das entsprechend mit allen Annehmlichkeiten kommt. Es ist absolut leise im Betrieb, hat ein hohes Drehmoment in allen Situationen und kommt mit vielen Extras.

Der Motor beschleunigt dabei von 0 auf 100 km/h in 7,3 Sekunden und kann es somit auch mit einem besser motorisierten Fahrzeug mit Verbrennungsmotor aufnehmen. Dabei sollen keine Kompromisse notwendig sein, was die Reichweite angeht. Im standardisierten NEFZ-Test blieb der Ampera-E erst nach 500 km zwangsweise aufgrund leerer Akkus stehen. Erreicht wird das über einen Energievorrat von 60 kWh. Damit soll die Elektromobilität revolutioniert werden, weil einer der größten Kritikpunkte weitestgehend ausgemerzt wird.

Außerdem gibt es allerlei neue Technik, die mit dem Smartphone interagiert. So wird Apple CarPlay und Android Auto unterstützt. Per App lässt sich der Wagen fernsteuern. Insassen steht ein WLAN-Hotspot zur Verfügung. Der Fahrer darf sich über einen riesigen Touchscreen freuen, auf dem alles im Wagen gesteuert wird.

Daneben wurde an die Sicherheit gedacht. Der Rüsselsheimer erkennt Fußgänger, kann in Gefahrensituationen automatisch bremsen und auf Unfälle reagieren.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Opel verfasst.

Opel Ampera-E: Das E-Auto mit Langstreckenqualitäten [Sponsored Video]
4 (80%) 14 Artikel bewerten



Kommentar hinterlassen