Wirtschafts- und Verkehrsminister plädiert für 5.000 Euro Kaufprämie für Elektroautos

BMW i3

Die Verkaufszahlen von Elektroautos müssen in naher Zukunft drastisch ansteigen, damit das von der Bundesregierung gesteckte Ziel zur Mindestanzahl der in Deutschland angemeldeten Stromer realisiert werden kann. Der niedersächsische Wirtschafts- und Verkehrsminister Olaf Lies schlägt nun vor, dass eine staatlich finanzierte Prämie in Höhe von 5.000 Euro für den Kauf von Elektroautos für die Verbraucher ausgegeben werden soll. Nur auf diesem Weg sei es möglich, ausreichend viele der aktuell vergleichsweise recht teuren Fahrzeuge verkaufen zu können.

Der Minister wird sich bei der Konferenz von Bund und Ländern, die heute stattfindet, für dieses Thema einsetzen. Seiner Meinung nach sollte die Prämie für Elektroautos nach Einführung über drei Jahre lang gezahlt werden. Olaf Lies sieht zudem nur Privatpersonen für den Erhalt der Prämie vor.

Zu wenig zugelassene Elektroautos in Deutschland

Auf den deutschen Straßen sind aktuell 24.000 rein elektrisch angetriebene Autos unterwegs. Laut dem Plan der Bundesregierung muss diese Anzahl im Jahr 2020 auf eine Million erhöht werden. Neben Olaf Lies plädieren auch viele weitere Politier für diese Prämie, um den nationalen Absatz der Elektroautos zu erhöhen.

(via)

Foto: BMW

Wirtschafts- und Verkehrsminister plädiert für 5.000 Euro Kaufprämie für Elektroautos
4,38 (87,69%) 13 Artikel bewerten



Kommentar hinterlassen