VW enthüllt auf der CES den Cross Coupé GTE

Der deutsche Autobauer VW hat auf der CES den Cross Coupé GTE offiziell vorgestellt und einen ersten Vorgeschmack auf die siebensitzige SUV-Reihe gegeben. In Planung sind ein Benziner und zwei E-Motoren.

Das neue VW-Modell ist speziell für den US-Markt konzipiert und soll dem Autohersteller im Land der unbegrenzten Möglichkeiten weitere Marktanteile verschaffen. Ende 2016 ist ein Produktionsstart in den USA geplant, die Auslieferung folgt dann zeitnah.

Das Auto hat einen 3,5 Liter V6-Benzinmotor, der von zwei Elektromotoren unterstützt wird. Sie haben eine Leistung von 40 kW und 220 Nm und  85 kW und 270 Nm hinten. Insgesamt ergeben sich daraus 360 PS. Innerhalb von sechs Sekunden ist das große Cross Coupé GTE damit bei 100 Stundenkilometern. Bis zu 209 km/h können höchstens gefahren werden. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 3,36 Liter auf 100 Kilometer.

Für umweltbewusste Fahrer gibt es einen Elektro-Modus, in dem bis zu 35 Kilometern im rein elektrischen Betrieb zurückgelegt werden können. Daneben stehen als Modi Onroad, Offroad, Sport und Snow zur Verfügung. Für mehr Fahrkomfort ist das VW Modell mit zahlreichen Extras ausgestattet. Die Steuerung erfolgt über einen 10,1-Zoll-Touchscreen oder über Gesten. Zur Verfügung stehen neben den üblichen Entertainment-Funktionen auch 3D-Karten.

Einen genauen Preis, beziehungsweise der Termin für den Verkaufsstart wurde bislang noch nicht offiziell genannt. Fest steht, dass der Cross Coupé GTE günstiger sein soll, als der VW Touareg. Nähere Details werden in naher Zukunft bekannt gegeben. Möglicherweise will Volkswagen das Modell mit weiteren Antriebsvarianten anbieten. Auch ein Sprung auf den boomenden Automarkt in China ist möglich. In Deutschland wird das Auto vorerst nicht erhältlich sein. Möglicherweise aber später über Import-Händler.

Quelle: autobild.de | Foto: VW

VW enthüllt auf der CES den Cross Coupé GTE
3,82 (76,36%) 11 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
<p>Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.</p>

Kommentar hinterlassen