Verbesserungen für BMW i3 und i8 und ein neues i-Modell

BMW i8

BMW arbeitet momentan stark an den i-Modellen mit Elektroantrieb. In einem Interview mit Automotive News Europe  kündigte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich ein neues i-Modell an und versprach Reichweitenverbesserungen bei den Modellen i3 und i8.

Ein neues i-Modell soll laut Fröhlich 2020 auf den Markt kommen. „Wir sind noch in der strategischen Forschungsphase, in der wir Brainstorming betreiben“, sagte er. Gerüchte wonach es sich bei dem Auto um eine Variante des X5 Premium-SUV handeln soll bestritt er. Man wolle mit dieser Produktreihe die öffentliche Aufmerksamkeit auf schicke und leistungsstarke Autos mit niedrigem Verbrauch lenken und nicht bereits vorhandene Produkte „neu verpacken“.

Für den BMW i3 und den i8 soll es in Zukunft Verbesserungen geben. „Wir haben alle drei Jahre eine um mindestens 20 Prozent verbesserte Batteriedichte, über den Modellzyklus von i3 und i8 werden wir daher mehr Leistung, mehr Reichweite oder eine Kombination von beidem anbieten“, so Fröhlich.

Diese Neuerungen soll es jedoch nur für Neukunden geben. Bereits ausgelieferte Autos sollen nicht nachgebessert werden. „Ich denke nicht, dass eine Nachrüstung Sinn macht. Sobald leistungsfähigere Batterien verfügbar sind, könnten wir Modelle mit mehr Reichweite oder mit derselben Reichweite, aber zu niedrigeren Preisen anbieten“, erklärte Fröhlich. Der Austausch der Batterien sei zudem viel zu komplex.

Quelle: ecomento.tv | Bild: BMW

Verbesserungen für BMW i3 und i8 und ein neues i-Modell
3,94 (78,75%) 16 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.

Kommentar hinterlassen