Toyota entwickelt Brennstoffzellenbus

Toyota hat in Japan vor Kurzem mit dem Mirai ein erstes Brennstoffzellenfahrzeug auf den Markt gebracht, dass serienmäßig in größerer Stückzahl erhältlich sein wird. Ende 2015 soll es auch auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Aktuell verkündete die Firma einen neuen Erfolg. Zusammen mit Hino Motors ist des den japanischen Autobauern gelungen einen Brennstoffzellenbus zu entwickeln, der mit einem ähnlichen Antrieb wie der Mirai unterwegs ist.

Neben zwei Brennstoffzellen-Stacks verfügt das Fahrzeug über acht Wasserstofftanks und zwei E-Motoren. Zudem kann der Bus in Notfällen Gebäude mit Strom versorgen. Seit gestern ist der umweltfreundliche Brennstoffzellenbus in Toyota City auf regulären Busrouten im Einsatz. Bei diesem Praxistest wird sich herausstellen, ob das Konzept aufgeht.

In der Branche werden Busse mit umweltfreundlichem Antrieb immer gefragter. In vielen deutschen Städten sind bereits Elektrobusse im Einsatz. Das europäische Unternehmen Solaris entwickelte erst kürzlich einen Doppelgelenkbus mit Elektroantrieb. Mit dem neuen Bus von Toyota kommen jedoch viele europäische Unternehmen möglicherweise in Bedrängnis. Dort wird man diese Entwicklung in jedem Fall genau beobachten und ernst nehmen müssen. Denn für viele Busunternehmen könnte er durchaus attraktiv werden.

Aktuell ist jedoch noch nicht klar, wann das Modell auf den Markt kommen soll. Zunächst bleibt abzuwarten, zu welchem Ergebnis die Praxistest kommen. Erst wenn die Praxistauglichkeit bestätigt ist, wird der Marktstart geplant werden. Auch ist noch nicht sicher, dass der Bus in Deutschland oder in Europa sofort verfügbar sein wird. Dies ist erst einmal unwahrscheinlich. Zunächst stünde ein Verkaufsstart in Japan an, bevor der Brennstoffzellenbus auch in deutschen Citys zum Einsatz kommen wird.

Quelle: greencarcongress.com

Toyota entwickelt Brennstoffzellenbus
4,33 (86,67%) 3 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
<p>Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.</p>

Kommentar hinterlassen