Tesla probiert den Verkauf über Pop-up Stores

Tesla Roadster 3.0

Tesla ist weltweit als innovatives Unternehmen bekannt, dass immer versucht mit neuen Ideen und Innovationen Maßstäbe zu setzen. Die neuste Idee von Elon Musk und seinen Mitarbeitern: Pop-Up Stores.

Das US-amerkanische Unternehmen testet aktuell den Verkauf im Container. Was sich zunächst nach dubiosen Machenschaften anhört, ist in Wirklichkeit nur ein neuer Verkaufstrick, der den Absatz ankurbeln soll.

Eigentlich ist der Begriff Container jedoch nicht ganz richtig in diesem Zusammenhang. Denn der moderne Showroom macht keineswegs einen heruntergekommenen oder schäbigen Eindruck. Im Innern ist ausreichend Platz für ein Fahrzeug und die notwendige Büroausstattung für das Verkaufsteam.

Besonders praktisch: Die Showroomes können mit einem Lastwagen angeliefert werden. Der anschließende Aufbau dauert nur wenige Stunden. Somit kann der Standort ohne großen Aufwand bei Bedarf gewechselt werden.

Momentan testet Tesla dieses neue Konzept in den USA, in Dänemark, Frankreich und der Schweiz. Sollte die Rechnung aufgehen und die Idee Erfolg haben werden solche Pop-Up Stores sicher auch bald in Deutschland zu finden sein.

Quelle: ecomento.tv | Foto: Tesla

Tesla probiert den Verkauf über Pop-up Stores
4,29 (85,71%) 14 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
<p>Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.</p>

Kommentar hinterlassen