Hyundai investiert 60 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung von Elektroautos

Hyundai i20

Das südkoreanische Unternehmen Hyundai bestätigte nun die Investitionssumme von 60 Milliarden Euro, die bis zum Jahr 2018 für die Bereiche Forschung und Entwicklung ausgegeben werden soll. Als Schwerpunkt gibt Hyundai dabei Elektroautos an.

Ein Großteil dieser Summe soll zudem dafür genutzt werden, um neue Werke zu bauen und bestehende Fabriken modernisieren zu können, so Hyundai. Nach dem Rekordabsatz im vergangenen Jahr kommt diese Meldung nicht allzu überraschend, denn gerade bei den asiatischen Autoherstellern stehen alternative Antriebe im Fokus. Laut einer Sprecherin des Konzerns werden zudem drei Viertel der Investitionssumme im Inland ausgegeben.

Hyundai kauft Grundstück für Autostadt-Nachbau

Zuletzt machte Hyundai durch den Kauf eines Grundstücks in Seoul auf sich aufmerksam. Hier soll Gerüchten zufolge nach dem Vorbild der Autostadt vom deutschen Hersteller VW eine neue Zentrale entstehen. Des Weiteren sind neue Fabriken für die Tochter KIA geplant, die in Mexiko und in China errichtet werden sollen.

Quelle: Handelsblatt / Foto: Hyundai

Hyundai investiert 60 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung von Elektroautos
4,33 (86,67%) 3 Artikel bewerten



Kommentar hinterlassen