Hessen plant Steueranreize für Elektroautos

smart fortwo edition flashlight

Branchenexperten empfehlen schon seit Langem eine Kaufprämie oder Steueranreize für Käufer von Elektroautos. Bisher hat sich die Politik von solchen Forderungen meistens nicht beeinflussen lassen. In Hessen gibt es nun eine Initiative, die Steueranreize für Stromer fordert. Die schwarz-grüne Landesregierung brachte im Bundesrat in Berlin einen entsprechenden Vorschlag ein.

Der Finanzminister von Hessen Thomas Schäfer, sieht dabei nicht nur Vorteile in der Umweltpolitik, sondern betont, dass es in erster Linie auch um Standortpolitik gehe. Sein Ziel: „Das Autoland Deutschland muss Leitmarkt dieser Zukunftstechnologie werden.“

Besitzer eines Elektro- oder Hybridautos müssen derzeit die Aufladung ihres Autos während der Arbeitszeit als einen geldwerten Vorteil versteuern. Hier sieht die hessische Landesregierung Handlungsbedarf. Dies sei ein zu großer bürokratischer und finanzieller Aufwand.

Der Lösungsvorschlag sieht von 2015 bis 2019 eine befristete Steuerbefreiung in diesem Bereich vor. Gleichzeitig sollen Unternehmen, die in die Ladeinfrastruktur investieren oder Ladestationen zur Verfügung stellen eine Sonderabschreibung erhalten. Auch für den Kauf eines Stromers auf Firmenkosten könnte es einen solchen Vorteil geben.

Quelle: ecomento.tv | Foto: Smart

Hessen plant Steueranreize für Elektroautos
4,06 (81,25%) 16 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.

Kommentar hinterlassen