Der neue VW Amarok V6: Für jeden Spaß zu haben [Sponsored Video]

Der neue VW Amarok steht in den Startlöchern und kommt mit einem kraftvollen V6-Motor und 550 Newtonmetern Drehmoment, die nur darauf warten, die 224 PS auf die Straße zu bringen. In einem waghalsigen Stunt zeigt das Nutzfahrzeug jetzt eindrucksvoll, was in ihm steckt.

Anlauf … und los!

Ein neues Video spielt in den französischen Alpen, auf einem hochgelegenen Flugplatz. Ein Flugplatz wie kein anderer mit einer ziemlich kurzen Startbahn. Genauer gesagt ist der Schauplatz Courchevel. Er liegt 2000 Meter über dem Meeresspiegel. Die Aufgabe: Der Amarok soll ein Segelflugzeug ziehen – und zwar so, dass es am Ende der Startbahn abhebt. Kein Problem? Vielleicht doch, denn die Startbahn ist nur 537 Meter lang. Das muss als Anlauf genügen, und der Amarok muss noch zum Stehen kommen, da er andernfalls in die Tiefe stürzt.

Die 550 Nm ziehen auf der Straße und am Segelflugzeug. Von 0 auf 100 km/h schafft es VWs jüngster Pick-Up in 7,9 Sekunden – jedenfalls dann, wenn kein Flugzeug an der Anhängerkupplung ist. Am Ende heißt es Leinen los und tatsächlich: Der Flieger hebt ab. Nachmachen soll man den Stunt selbstverständlich nicht, im Video geht es auch ziemlich knapp zu. Ein wenig erinnert das Video an den Audi Quattro, der eine Skischanze hochgefahren ist. Weil er es kann.

Der Amarok ist mittlerweile in seiner Top-Ausstattung Aventura zu haben. Er kostet 46.525 Euro. Im zweiten Quartal 2017 folgen weitere Modelle, bei denen der Preis bei 25.720 Euro losgeht. Das Fahrzeug will einen Nutzen schaffen, und dabei auch dem Fahrer schmeicheln. VW setzt daher auf eine gute Verarbeitung, viel Technik und jede Menge clevere Ideen.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit VW verfasst.

Der neue VW Amarok V6: Für jeden Spaß zu haben [Sponsored Video]
4,44 (88,89%) 9 Artikel bewerten



Kommentar hinterlassen