Bundesverkehrsminister plant Teststrecke auf der A9 für selbstfahrende Autos

Google Auto

In einem Gespräch mit der F.A.Z. kündigte der Bundesverkehrsminister Dobrindt nun die Planung einer Teststrecke für selbstfahrende Autos an. Diese wird auf der Autobahn A9 eingerichtet.

Wir werden auf der Autobahn A9 in Bayern eine Teststrecke einrichten“, bestätigte Dobrindt (CSU). Dabei dreht es sich um die erste Maßnahme aus dem Pilotprojekt „Digitales Testfeld Autobahn“. Im Laufe des Jahres soll dieses Projekt bereits starten und die deutschen Hersteller dabei unterstützen, dass die Weltspitze beim digitalen Auto erreicht werden kann.

Kommunikation zwischen Straße und Auto

Auf den Teststrecken der Autobahn A9 werden selbstfahrende Autos unterwegs sein. Hierzu werden entsprechende technische Ausrüstungen der Straße vorgenommen, sodass das Auto mit vollautomatischen Assistenzsystemen sicher fahren kann, ohne dass ein Mensch hinter dem Steuer eingreifen muss. Im besagten Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bestätigte Dobrindt zudem, dass sich die deutsche Autoindustrie im Bereich der digitalen Fahrzeuge nicht auf Google verlassen wird. Mit diesem Pilotprojekt fördert die Bundesregierung die Unabhängigkeit der Hersteller, die bereits an selbstfahrenden Autos arbeiten.

Der Internetkonzern Google präsentierte bereits sein selbstfahrendes Auto. Auch der Hersteller Tesla Motors aus den USA tüftelt an einer fortgeschrittenen Technologie, die in den eigenen Elektroautos zum Einsatz kommen soll.

Foto: Google

Bundesverkehrsminister plant Teststrecke auf der A9 für selbstfahrende Autos
4 (80%) 9 Artikel bewerten



Kommentar hinterlassen