BMW i3: Autonomes Parken und Kollisionsschutz

BMW i3

BMW erleichtert in Zukunft das Einparken und das Fahren bei niedrigen Geschwindigkeiten. Die Technologien für Autonomes Parken und den Kollisionsschutz sind fertig und funktionieren. Auf der CES in Las Vegas hat der Autobauer die Technik mit dem BMW i3 präsentiert. Den Einsatz in Deutschland verhindern rechtliche Schwierigkeiten.

Im Rahmen der CES haben BMW-Techniker einem Auto Bild Redakteur den Prototypen vorgeführt. Alles hat reibungslos funktioniert. Auf Befehl macht sich der BMW i3 alleine auf die Suche nach einem Parkplatz. Hat er einen gefunden, parkt er ohne Unfälle ein und bleibt stehen. Über eine Samsung Gear S ordert der Fahrer ihn zurück. Das Auto startet und kommt an die Ausgangsposition zurück. Mit Hilfe von vier Lasern nimmt der BMW das Umfeld unter die Lupe. Der Bordcomputer steuert das Auto anhand von diesen Daten.

Auf der gleichen Basis baut auch der Kollisionsschutz auf. Bei bis zu 20 km/h sind die Laser aktiv und scannen das Umfeld bis zu 100 mal in einer Sekunde. Im Test von Auto Bild funktionierte alles problemlos. Übersieht der Fahrer einen Poller, bremst der BMW i3 automatisch 20 Zentimeter vor der Kollision. Auch in Kurven stoppt das Auto bevor die Seite verschrammt wird.

Einsatzbereit sind die Technologien nach den Angaben der Techniker, aber die rechtliche Situation verhindert ihren Einsatz derzeit noch. Große Schwierigkeiten bereiten insbesondere Fragen der Produkthaftung. Bevor diese nicht geklärt sind, ist eine Nutzung der Funktionen natürlich nicht ohne Weiteres möglich. Sobald eine gesetzliche Regelung für diese neuen Entwicklungen vorliegt, steht einem Einsatz aber nichts mehr im Wege.

Quelle: autobild.de | Foto: BMW

BMW i3: Autonomes Parken und Kollisionsschutz
3,67 (73,33%) 3 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.

Kommentar hinterlassen