Toyota Brennstoffzellenauto kommt in Deutschland Ende 2015

Toyota Mirai

Gestern hat der japanische Autobauer Toyota im eigenen Land den Verkauf seines neuen Brennstoffzellenautos Mirai gestartet. Der Name bedeutet ins Deutsche übersetzt „Zukunft“ und zeigt die ehrgeizigen Ziele der Automarke. Etwa 1000 Kunden sollen das Auto bereits vorbestellt haben, so berichtet die Wirtschaftszeitung Nikkei.

Eine Bestätigung für diese Zahlen von Toyota gibt es nicht. Der Konzern gab lediglich an, mehr als 400 Autos seien verkauft worden. Dies war zunächst Ziel bis Ende 2015, erreicht hat man es bereits bei Verkaufsstart. Wegen des großen Erfolges und Interesses möchte der Konzern nun die Produktionskapazitäten verdreifachen. Mit 700 Fahrzeugen pro Jahr sind sie aktuell noch deutlich eingeschränkt.

Die Interessenten sind offenbar vorwiegend Unternehmen sowie Behörden. Ein Zusammenhang mit dem Preis besteht hier sicherlich. Der Mirai kostet beim Neukauf 7,23 Millionen Yen. Umgerechnet sind das etwa 50.000 Euro. Bislang ist der Verkauf noch auf Japan beschränkt. Wenn alles nach Plan verläuft, soll das Brennstoffzellenauto im September 2015 dann aber auch in Deutschland, Großbritannien, Dänemark und den USA erhältlich sein.

Die versprochene Leistung des Mirai spricht für sich. Durch den Antrieb mit einer Brennstoffzelle, die durch die Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff zu Wasser Elektrizität erzeugt, ist die Reichweite sehr hoch. Laut Toyota reicht eine einzige Ladung für 650 Kilometer. Die Aufladung dauert dabei nur knapp drei Minuten.  Übrig bleibt bei dem Vorgang in der Brennstoffzelle nur Wasserdampf, der entgegen den Abgasen von Diesel- oder Benzinmotoren, nicht umweltschädlich ist.

Das Projekt wird von der japanischen Regierung unterstützt, die die Vorschriften für den Bau von Ladestationen vereinfacht hat. Bisher bestehen 40 solche Stationen im ganzen Land, doch schon im März 2016 sollen es 100 Stück sein.

Foto: Toyota

Toyota Brennstoffzellenauto kommt in Deutschland Ende 2015
3,75 (75%) 12 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.

Kommentar hinterlassen