Tesla Model S: App Mirroring für Google Android geplant

Tesla Model S

Im Tesla Model S ist ein 17 Zoll großer Touchscreen integriert, der als Control Center fungiert und viele nützliche Funktionen mit sich bringt. Seit dem Launch im Jahr 2012 hat Tesla davon gesprochen, ein Software Development Kit (SDK) für Drittentwickler von Apps zur Verfügung zu stellen.

Tesla Model S: App Mirroring geplant

Dies ist bis heute nicht geschehen und laut Tesla-CEO Elon Musk wird dies auch in Zukunft nicht passieren. Wie Musk bekannt gegeben hat, soll stattdessen App Mirroring für Google Android und Apple iOS als Alternative angeboten werden:

“As we have sort of thought about it more, the logic thing to do from an app standpoint is to maybe allow apps on your iPhone or Android to project onto the center display, as opposed to trying to create a new app ecosystem. So that is probably going to be our focus in the future to enable you to project apps from your phone to the center screen.”

Angst vor Hacks ändert erste Lösung

Dass sich Tesla gegen den Release eines SDK entschieden hat, soll laut Experten mit Angst vor Hacks zu tun haben. Bereits in der Vergangenheit gab es Angriffe auf das Model S, ein frei zugängliches SDK hätte das Risiko von möglichen Hacks wohl deutlich gesteigert.

Quelle: 9to5google

Tesla Model S: App Mirroring für Google Android geplant
3,76 (75,29%) 17 Artikel bewerten



Kommentar hinterlassen