Profiltiefe – Deshalb zählt bei Reifen jeder Millimeter (Sponsored Post)

Der Gesetzgeber gibt als Mindestmaß für Reifen 1,6 mm vor. Doch wie Sie vielleicht bereits aus der Praxis wissen, reicht diese Profiltiefe bei Weitem nicht aus, um einen sicheren Bremsweg garantieren zu können. Gerade bei einer nassen Fahrbahn erweitert sich dieser oftmals immens um einige Meter, was der PS-Profi JP Kraemer im nachfolgenden Video sehr anschaulich erklärt.

Betrachtet man demnach die wichtigen Sicherheitsgesichtspunkte beim Autofahren, so raten Experten dazu, eine Profiltiefe von 4 mm nicht zu unterschreiben. Andernfalls tritt dann in der Praxis nämlich der Effekt ein, dass sich der Bremsweg bei Regen und ähnlichen Witterungsbedingungen massiv verlängert. Jeder Meter entscheidet dann über eine sichere Bremsung oder im schlimmsten Fall über einen Auffahrunfall, der mit nicht so stark abgefahrenen Reifen vermieden werden kann.

Sicherheit dank dem PEUGEOT Wintercheck

Der Hersteller Peugeot prüft beispielsweise mithilfe eines speziellen Messgeräts die Reifen intensiv bei Inspektionen auf mögliche kritische Stellen, die ebenfalls für einen verlängerten Bremsweg sorgen können. Falls auch Sie gerne stets mit Ihren PEUGEOT sicher auf der Straße fahren möchten, so wenden Sie sich einfach an einen kompetenten Service-Partner und sprechen Sie diesen auf das Messverfahren an, damit Ihre Reifen einmal genau von einem echten Experten unter die Lupe genommen werden können.

Bei diesem Beitrag dreht es sich um einen Sponsored Post.

Profiltiefe – Deshalb zählt bei Reifen jeder Millimeter (Sponsored Post)
3,89 (77,78%) 9 Artikel bewerten



Kommentar hinterlassen