Honda FCV Concept ab 2016 in Serie auf dem Markt

Honda FCV Concept

Honda entwickelte bereits 2002 ein erstes Fahrzeug, dass mit Wasserstoff lokal emissionsfrei unterwegs sein konnte. In den USA kam das Modell erst deutlich später zum Einsatz und nur innerhalb eines Leasingprogrammes. Nun ist die Zeit reif für den nächsten Schritt. Ab dem Frühjahr 2016 soll ein echtes Serienmodell in Japan auf den Markt kommen. Eine anschließende Einführung in Europa und den USA ist schon in Planung.

Die Ausrichtung des Designs präsentierte Honda kürzlich bereits in den USA in Form des FCV Concept. Außen wie Innen macht das Auto auf den ersten Blick einen futuristischen Eindruck. Besonders Wert wurde bei der Konzeption auf viel Platz im Innenraum gelegt. Bis zu fünf Personen finden dort ihren Platz.

Neben Komfort zählt für Honda aber auch Leistung, insbesondere in Bezug auf die Reichweite. Hier orientierten sich die Ingeniere an herkömmlichen Benzinmotoren. Ergebnis: Das benutzte 70-MPa-Hochdruck-Wasserstofftanksystem schafft es auf eine beachtliche Reichweite von etwa 700 Kilometern und schlägt damit zum Beispiel auch die Elektroautos von Tesla.

Bei der Verkleinerung der Brennstoffzellen wurden wesentliche Fortschritte gemacht. Mittlerweile konnte der benötigte Platz auf ein Minimum reduziert werden, sodass der Brennstoffzellenstapel komplett im Motorraum verstaut werden kann. Auch die Betankung macht keinen Unterschied zu den Diesel- und Benzin-Fahrzeugen, die wir kennen. In etwa drei Minuten ist das Auto wieder bereit 700 Kilometer zu fahren, bis zur nächsten Tankstelle.

Auskunft über einen Preis gibt es bislang nicht, weshalb das Fahrzeug momentan auf dem Markt nur schwer eingeordnet werden kann. In jedem Fall ist es ein deutlicher Fortschritt in der technischen Entwicklung, wie sich diese am Ende in Verkaufszahlen für Honda auswirken wird, muss abgewartet werden.

Quelle: greencarreports

Honda FCV Concept ab 2016 in Serie auf dem Markt
4,57 (91,43%) 7 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.

Kommentar hinterlassen