Europaweit sind Elektroautos immer beliebter

Renault Twizy

Elektroautos sind in Europa im Kommen. Immer mehr Fahrer steigen auf umweltfreundliche Alternativantriebe um, berichtet der europäische Automobilverband Acea. Im vergangenen Jahr sollen demnach 37 Prozent mehr Elektroautos zugelassen worden sein. In der Statistik werden reine Stromer, Elektroautos mit Range-Extender und Plug-in-Hybridautos berücksichtigt.

Insbesondere in Großbritannien ist der Markt für Fahrzeuge mit elektronischem Antrieb um 301 Prozent deutlich gewachsen. Für Deutschland wurde ein Wachstum von 70 Prozent errechnet. Dahinter kommt Frankreich mit einer Steigerung von 30 Prozent. In den absoluten Zahlen liegt dennoch Norwegen weiter deutlich vorne. Dort wurden im vergangenen Jahr 19.767 Elektroautos für die Nutzung im Straßenverkehr gemeldet. Wegen Zuschüssen von der Regierung ist der Kauf von E-Autos für Verbraucher in Norwegen besonders interessant.

Der gesamte Marktanteil von Elektroautos ist trotz dem stark wachsenden Interesse mit 0,6 Prozent sehr gering. „Diese geringe Durchdringung liegt vor allem an fehlender Lade-Infrastruktur“, heißt es von der Acea. Diese Meinung vertreten viele weitere Branchenkenner auch. In Deutschland soll die Ladeinfrastruktur deshalb ausgebaut werden, kündigte die Bundesregierung kürzlich an.

Mit „vorsichtigem Optimismus“ blickt man bei der Acea auf das kommende Jahr. Die Prognose sagt einen deutlich geringeren Anstieg der Zulassungen von zwei Prozent voraus.

Quelle: ecomento.tv | Foto: Renault

Europaweit sind Elektroautos immer beliebter
3,54 (70,77%) 13 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.

Kommentar hinterlassen