Daimler: Elektroauto und Wasserstoffauto bleiben im Rennen

Mercedes-Benz E-Klasse

Wird sich bei den alternativen Antrieben in Zukunft das Elektroauto oder das Wasserstoffauto durchsetzen? Diese Frage kann aktuell niemand mit Sicherheit beantworten. Die Meinungen der Experten gehen auseinander. In einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten bekam Daimler-Vorstand und Mercedes-Marketing-Chef Ola Källenius genau diese Frage auch gestellt. Seine Antwort: „Wir werden in jedem Fall beide Pferde im Rennen behalten.“

Beim Elektroauto gibt es aktuell zwar absehbare Vorteile hinsichtlich der Akkutechnik, doch langfristig könnte sich auch die Brennstoffzelle durchsetzen. Für diese Technologie sprechen aktuell eine höhere Reichweite sowie eine deutlich kürzere Ladezeit. Brennstoffzellenautos sind meistens innerhalb von wenigen Minuten wieder vollgetankt.

Auch wenn elektrische Autos aktuell etwas im Vorteil sind: „Um auf der Langstrecke so weit zu sein, muss noch viel passieren“, so Källenius. Deshalb bleibt das Ziel bis 2017 ein Brennstoffzellenauto auf den Markt zu bringen für Daimler weiterhin bestehen. Bis dahin wird eine Positionierung von solchen Fahrzeugen auf dem Markt jedoch schwer sein. Denn Toyota ist als Vorreiter in diesem Bereich aktuell auf dem besten Weg eine vorherrschende Stellung einzunehmen.

Quelle: ecomento.tv | Foto: Mercedes-Benz

Daimler: Elektroauto und Wasserstoffauto bleiben im Rennen
4,13 (82,61%) 23 Artikel bewerten



Über Nicolas Sender (167 Artikel)
Nicolas ist seit drei Jahren als Blogger im Web aktiv. Mit krimizeitschrift.de hat er eine beliebte Anlaufstelle für Krimifans im Internet geschaffen. Hier veröffentlicht er aktuelle News zu Elektro- und Hybridautos.

Kommentar hinterlassen